Im Jahresdurchschnitt arbeiten wir mit 45 Beschäftigten:
Gewerblich   Angestellte
2 Maurermeister  1 Hochbau Dipl.-Ing., Ing.
6 Vorarbeiter/ Poliere  1 Bauleiter Hochbau Dipl.-Ing.
1 Kraftfahrer (Einsatz Fuhrpark/mit Baustelleneinsatz)  2 kaufm.-techn. Angestellte
5 Bauhelfer     
2 Auszubildende     
33 Facharbeiter     



Zu unserer technischen Ausstattung gehören:
1 Radlader 5 to
3 Teleskop-Radlader, Ausleger bis 23 m
1 Bagger 13 t
1 LKW 40t mit Ladekran
1 LKW 7,5t mit Ladekran
8 Kleintransporter
diverse Bauaufzüge
Förderbänder
Rüttelplatten
Kleingeräte
Betriebseigene Container (Bürocontainer, WC, Unterkunftswagen)
Lagerplatz (5100m²) mit LKW-Garagen


Historische Bauten, wie zum Beispiel Schloß Wiligrad, Schweriner Schloss, Schloss Bothmer, Seniorenwohnheim Augustenstift Schwerin, Museumsgebäude Schwerin oder das "Alte Rathaus" zu Schwerin haben wir mit fachkundigem, technischem und "liebevollem" Einsatz restauriert.

Aber auch in Sachen Neubau haben wir sehr viel Erfahrung, es wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gewerbeobjekten an unsere Bauherren übergeben.

Im Jahr 2009 haben wir ein Großprojekt Neubau Schloß Basthorst begonnen und im September 2010 fertig gestellt. Zurzeit entstehen in der Wielandstraße in Hamburg aus einem ehemaligen Luftschutzbunker, ein MFH mit 32 Wohneinheiten " BIG one" , die Übergabe erfolgt an die Bauherren termingerecht Ende 2016.

"Die Münze", eines der Ältesten denkmalgeschützten Gebäude innerhalb der Altstadt von Schwerin wurde durch uns im Juni 2002 an den Bauherren übergeben.

Bei den Sanierungsarbeiten 2001 bis 2003 "Schlosspark-Residenz" Schwerin, ehemals Armee-Krankenhaus, haben wir unser "Bestes" gegeben und zusammen mit dem Auftraggeber versucht, dieses denkmalgeschützte und erhaltungswürdige Bauwerk nicht nur fachgerecht zu erneuern, sondern es auch als Sehenswürdigkeit für die Stadt Schwerin zu gestalten.

Nachdem mit viel Sorgfalt die Fassade 2. Bauabschnitt "Artillerie Kaserne" - Finanzamt Schwerin restauriert wurde, folgte ab Juni 2002 der 3. Bauabschnitt der denkmalgeschützten Fassade.
Seit November 2008 wird auch der letzte grosse Bauabschnitt durch uns restauriert und wurden im Juni 2011 fertiggestellt.